Altstoffsammlung 2019

 

Wir, die Gleißi veranstalten vom 25.03.19 bis zum 29.03.19 eine Altstoffsammlung auf unserem Schulhof. Mit dem verdienten Geld wollen wir in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien einen Ausflug in den Dinopark Kleinwelka machen. Wir brauchen das Geld weil die ganze Schule mit kommt. Deswegen benötigen wir eure Hilfe. Sammelt also bitte viel Papier, damit der Ausflug nicht zu teuer wird. 

Wisst Ihr eigentlich, warum wir diesen Ausflug machen? Die Renovierungsarbeiten für unsere Schule fangen schon vor den Ferien an, damit zum neuen Schuljahr auch alles fertig ist.  

Neben dem Ausflug nach Kleinwelka stehen in dieser Woche auch noch andere Dinge an. So finden etwa ein Sportfest, Exkursionen und Wandertage statt. Die Ausgabe der Zeugnisse finden im Barockgarten Großsedlitz statt.

 

Wir freuen uns auf viel Papier und danken für die Unterstützung.

Die kleinen Journalisten

 

 

 

Projektwochen an der Gleißi

 

Wir, die dritten Klassen der Bruno-Gleißberg Grundschule hatten in der Woche nach den Ferien eine Projektwoche zum Thema Märchen. Da haben wir viele Märchen gelesen, angehört und Märchencollagen gestaltet. Am letzten Tag haben wir eine Schnitzeljagd auf dem MärchenLebensPfad gemacht. Dabei mussten wir verschiedene Rätsel lösen um den richtigen Weg zu finden. Mit einer Stadtkarte auf der Märchensymbole abgebildet waren, mussten wir uns kniffligen Aufgaben stellen. Als letzte Aufgabe haben wir ein verrücktes Klassenfoto gemacht, auf dem wir Grimassen schnitten. Danach gingen wir zurück in die Schule. Auch die anderen Klassen der Gleißi hatten Projektwoche. Dabei wurde unter anderem eine Sternwarte besucht und Winterfutter  für die Eichhörnchen vergraben.      

 

(geschrieben von der AG kleine Journalisten, 01.11.2018)

 

 

 


Besuch aus Indonesien

Neulich war an unserer Grundschule eine indonesische Lehrerin zu Gast. Sie erzählte uns viel über ihr Heimatland. In Indonesien gibt es richtigen Urwald mit vielen wilden Tieren. Sie erzählte uns von Elefanten, Tigern und Orang Utans aber auch von Krokodilen, Komodowaranen und besonderen Vögel wie Pfauen und Papageien.

 

Natürlich erzählte sie uns auch viel über das Schulleben in Indonesien. So kommen dort z.B. viele Kinder mit dem Mofa in die Schule. Außerdem tragen die Schülerinnen und Schüler an den Wochentagen verschiedene Schuluniformen. In den Klassen sind wesentlich mehr Kinder als in Deutschland. Ungefähr 40 Kinder sitzen gemeinsam in einer Klasse.

 

Indonesien selbst ist gar kein zusammenhängendes Land sondern besteht aus ungefähr 1.700 Inseln auf denen viele verschiedene Sprachen gesprochen werden. Neben der Hauptstadt Jakarta hat uns unser Gast von den besonders schönen Inseln Bali und Sumatra berichtet. Eine weitere Besonderheit von Indonesien sind die Vulkane, die teilweise noch aktiv sind. Einer der bekanntesten Vulkane ist der "weiße Krater". Er ist schon lange erloschen und beherbergt jetzt einen großen Wasserfall mit Badestrand. Eine weitere Besonderheit sind die vielen Strände an denen oft Häuser aus Stroh und Holz stehen.

 

Die indonesische Lehrerin hat uns außerdem noch ein Video gezeigt, in dem zu sehen war, wie kostümierte Frauen einen typischen Tanz aufführten. Dafür benutzten sie vor allem ihre Arme.

 

Zum Schluss machten wir noch ein gemeinsames Foto mit der indonesischen Lehrerin und als Andenken bekamen wir von ihr einen indonesischen Schlüsselanhänger.

 

(geschrieben von der kleinen Journalistin Miriam Kl. 3c)

 

 

 

Der große Wandertag

 

Wir, die Klasse 3a und unsere Patenklasse 1a waren zu unserem Wandertag im Seidelpark Dresden. Der Seidelpark liegt in Striesen und das besondere an ihm ist, dass er einen Bolzplatz, eine Tischtennisplatte und einen Spielplatz hat. Außerdem hat er sehr viel Platz zum Toben.
Als wir nach eine Busfahrt und einem kleinem Spaziergang angekommen waren, packten wir unsere Brotbüchsen aus und frühstückten. Dann durften wir und die Klasse 1a spielen. Die meisten Jungs sind auf den Bolzplatz zum Fußballspielen gerannt. Die meisten Mädchen gingen auf den Spielplatz.

 

Wir, die Klasse 3a und die 1a waren nicht die einzigen Kinder unserer Schule, die an diesem Tag Wandertag hatten. Die ganze Schule war unterwegs.
Es war ein sehr schöner Tag.  

(geschrieben von der AG kleine Journalisten, 27.09.2018)